I.O.U. Deutschland e. V.

Seitenanfang
Seite
News

Aktuelles

Trainingsangebot für O-Jollen auf dem Gardasee oder Kalterer See in Italien 2017

11.03.2017

Roland Franzmann                                                               Düsseldorf, 21.10.2016

Mobil: (+49) 0163 157 0029

rdfranzmann@t-online.de

 

Trainingsangebot für O-Jollen auf dem Gardasee oder Kalterer See in Italien,

eine Trainingsmaßnahme vor der Italienischen Meisterschaft 2017!

 

Für O-Jollen-Einsteiger und Fast-Könner, na ja und für die - die sich austoben wollen!

 

Angedachter Trainingszeitraum:

Sonntag der 19.03.2017, 09:00 Uhr bis einschl. Donnerstag 23.03.2017, 13 Uhr.

So mein zeitlich angedachter Plan!

 

In Planung ist ein erstmaliges Training auf dem Gardasee, in Castelletto oder wenn der allgemeine Wunsch besteht, dann wieder auf dem Kalterer See, vor unserer dortigen Regatta!

Das Training auf dem Gardasee ist schon etwas ganz besonderes. Der See ist riesig! Er lässt keinen Wunsch offen! Hier kann man Gleiten und Surfen üben. Vor allem feststellen, was in den Jollen und einem selber steckt! Ein Saisonbeginn, wie ihn bisher noch niemand erlebt hat. Könner fahren ihre Rümpfe warm, testen ihr Material und wissen anschließend ob alles passt. Die anderen üben, wenn die Natur es zulässt, Halsen mit sehr viel Fahrt im Boot und Q-Wenden. Sie lernen wie eine O-Jolle hoch am Wind noch mit größeren Wellen fertig wird. All das dürfte eine ziemlich grandiose Sache werden, wenn sich genug finden.

Der Windkanal Europas wartet eigentlich auf uns – schon lange!

Die Kosten sind dort etwas anders gestaffelt. Pro Boot, pro Tag, 15 Euro Liegeplatz-gebühren für den Verein.

Pro Tag 50 Euro für ein zur Verfügung gestelltes Schlauchboot. Hier bedarf es einer Umlage! Sprit zahle ich!

Anreise dachte ich Samstag den 18.03.2017, Trainingsbeginn Sonntag 19.03.2017, 09:00 Uhr bis einschl. Donnerstag 23.03.2017 gegen 13 Uhr. Dann Boote verpacken und los geht’s nach Kaltern!!

Seit Opti bzw. O-Jollen-Zeiten besteht die Möglichkeit sich im Hotel Bolognese, Hotel Orione usw. einzuquartieren. Der Campingplatz Camping le Maior hat zu diesem Zeitpunkt noch geschlossen. Ein am Wasser liegender Campingplatz unmittelbar vor Castelletto ist schon offen. Der ist gut zu Fuß zu erreichen oder gleich mit der Jolle!

Abendlicher Treffpunkt könnte die große Pizzeria Da Umberto sein. Ein bekannter italienischer Segler der Starbootklasse. Der hält uns jeden Tisch frei!

 

Jedem, der sich das Segeln auf dem Gardasee nicht zutraut, nehme ich an die Hand und nehme ihm vorhandene Ängste. Dort zu segeln, ist Segel auf einem anderen Stern! Ich weiß wovon ich spreche!! Vormittags üben wir Surfen und Q-Wenden! Nachmittags richtiges Segeln bei 3 Bft.! Die Winde in Höhe von Castelletto sind nicht mit den Winden vor Torbole zu vergleichen. Beste Trainingsbedingungen für alle! Ich weiß das!

 

Sollten die Ängstlichen überwiegen, die Mehrzahl der Trainingsinteressierten doch lieber auf dem Kalterer See üben wollen, ok – dann eben da. In der Hoffnung wir haben dort Wind und brauchen nicht die ganze Woche paddeln!

 

So könnte das alles aussehen – daher die frühe Bekanntgabe!

 

 

 

 

Die Inhalte dieser bewährten Trainingsmaßnahme!

 

Der Verein Circolo Nautico Brenzone gibt uns das Schlauchboot und ich lege Manöverdreiecke aus und du übst fünf Tage hintereinander die erforderlichen Handgriffe sehr schnell hintereinander abzuspulen. Ich habe in diesen Tagen die Lizenz zum Meckern!! :-))

 

Wir beginnen Sonntagmorgen gegen 09:00 Uhr mit der Begrüßung, Vorgeplänkel, Bekanntgabe der Praxis- und Theorieinhalte. Mit dem Einstellen der Boote, individuell für jedes Segel, für jeden Mast (allgem. Grundeinstellungen!!). Nach der Mittagspause, Wasserarbeit bis ca. 17 Uhr.

Täglich 09 – 10 h Einweisung und Vorbesprechung des Tages, anschließend Wasserarbeit bis 12:30 h. Mittagspause, anschließend Wasserarbeit bis ca. 17:00 h.

Ab 17:00 h Nachbereitung -- gegen 18:00 h ist täglich Schluss! Am Donnerstag vor Regattabeginn in Kaltern ist gegen 12:00 h Ende.

 

Theorie: Tägliche Vorbesprechung, ev. Videoauswertung (wenn Videoaufzeichnungen möglich sind!), Taktikbesprechung, erklären der Vorstart-, Start- und Nachstartphase. Einfaches Erklären, wie ich die richtige Seite der Startlinie finde. Was heißt Deckungssegeln – wann ist es sinnvoll. Startkreuz, Raumwindtaktik, Zielkreuztaktik, Gegnerbehandlung usw.! Der Nutzen des achterlichen Segelns auf der Luvkante. Vor allem, warum das alles! --Vorfahrtsregeln! --

 

Praxis-Wasserarbeit: fließendes Bojenrunden, gefühlvolles Segeln an der Luvkante,

Wendeduelle vor dem Ziel, je nach Leistungsstand der Gruppe - Heranführen an die Technik der Rollwende, ansonsten Starttraining bis der Arzt kommt. Wann Luvbögen – wann Leebögen. Abwettern von Böen auf achterlichen Kursen und Halsentraining. Videoanalyse eines jeden Teilnehmers (wenn das Wetter mitspielt, Kamera nicht wasserdicht!), mit anschließender gemeinsamer Auswertung. Raumschottraining mit anschließenden Halsen bei jeder Windstärke!

 

Trainingsvoraussetzungen: Die Bereitschaft sich auch mal zu quälen (Segeln kann schon mal wehtun!), regattafähiges Material (funktionierende Boote – der Winter ist lang genug!), Trockenanzug, Schwimmweste und Stoppuhr! Gesegelt wird auch, wenn mal Wasser von oben kommt.

Gruppengröße: Ab 8 Teilnehmern geht´s auf dem Gardasee los! --- max. 10 Teilnehmer

Gruppengröße für Kaltern: hier herrscht ein anderer Kostenfaktor – ab 6 Teilnehmer

 

Verabschiede dich nett von deiner Allerliebsten (wenn sie nicht mitfahren möchte!) schon mal lange vorher und irgendwann bist du weg! ;-)

Anmeldung ab sofort, der frühe Vogel ... !!

 

Mein Monaco, GER 1404/1 – steht erfahrenen und mir bekannten Seglern zur Verfügung und darf „vorsichtig“ gesegelt werden!

 

Bis dann, euer Rolli

 

p.s. ..... aufgrund meiner gesetzlich verordneten Freizeit als Pensionär, bin ich zeitlich flexibel geworden. Ruft Trainingswillige zusammen und ich komme zu eurem Revier min. 6 Segelwütige sollten es schon sein!

Die Effektivität eines Wochentrainings ist nicht zu toppen. Alle kürzeren Zeiträume sind schlicht zu überladen mit Input! Die Zeit für den Einzelnen, die ich mir für jeden nehmen möchte, ist dann schlicht zu kurz.

 
Powered by CMSimpleRealBlog
Seitenanfang nächste Seite »

Wir wünschen euch allen eine schöne Segelsaison 2017.


Bitte sendet alles was auf unserer Homepage stehen soll an:

 

Olympiajolle(at)gmx.de oder benutzt das Kontaktformular!

 

Vielen Dank.

 


  

Regatten 2018

 

IDM 2018

Deutschland, Gr. Plöner See

vom 20.08. bis 24.08.2018

 

Vorregatta Plön-Cup vom 18.08. bis 19.08.2018

 

Euro 2018

Deutschland, Dümmer See,

vom 30.04. bis 03.05.2018

Reservetag ist der 04.05.2018

(10 Wettfahrten sind geplant).

 

Vorregatta Kupferne Rohrdommel 

vom 28.04. bsi 29.04.2018.


 

 

Alle Ergebnisse innerhalb 1 Woche bitte an:

info@seglerinfo.de

(html, txt oder csv Format)

oder zur Not per Fax: +49 (0)3212 1021265

 

Seitenanfang
Seite
News

Sponsoren I.O.U. Deutschland

 

 

 

 

Hier könnte Ihre Werbung stehen!  

 

 

 

 


Internationale Deutsche Meisterschaft 2017

 

01. Platz  NED 17 Ton op de Weegh

02. Platz  GER 17 Jan ten Hoeve

03. Platz  NED 665 Thies Bosch

                                 

...hier geht es zu den Ergebnissen.


 

 Europameisterschaft 2017 Attersee AUT

 

01. Platz GER 599 Donald Lippert

02. Platz GER 1 Roland Franzmann

03. Platz GER 1509 Knut Wahrendorf

 ... hier geht es zu den Ergebnissen.


 

 UNSERE jetzige TOP TEN

 vorläufige Jahresrangliste 2017

 

01. Platz  Jan ten Hoeve

02. Platz  Knut Wahrendorf

03. Platz  Donald Lippert

04. Platz  Roland Franzmann

05. Platz  Göran Freise

06. Platz  Peter Lippert

07. Platz  Christian Seikrit

08. Platz  Axel Forstmann

09. Platz  Heinz-Jürgen Mölders

10. Platz  Johannes Schulte

... hier geht es zur vorl. Jahresrangliste 2017.


bisheriger Reisekönig 2017

 

Andreas Michelchen

GER 1461 mit bisherigen 52 Wettfahrten

in 15 Regatten!!


 

Was fahren die ersten 10 der Deutschen Rangliste 2016 für Material?


 

 

 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login