I.O.U. Deutschland e. V.

Seitenanfang
Seite
News

Aktuelles

Nachlese EURO 2016

22.09.2016

Nachlese EURO 2016

Die EUR 2016 auf dem Comer See ist Geschichte. Hier noch ein paar Bilder, nicht direkt vom Segeln. Das Angebot stand zwar, mit den Motorboot auf den See rauszufahren und zu fotografieren - aber ehrlich, das Boot war mir zu klein und die Wellen im Verhältnis zu groß. Für "richtige" Segelbilder müsst Ihr auf die Holländische Seite wechseln oder Euch mit dem Link begnügen.

 

Dieses Bild bot sich etwas oberhalb der Gemeinde Bellano. Ein wunderschöner Ort, der die abenteuerliche Anfahrt für die Zeit des Aufenthaltes vergessen ließ. Bis auf den Samstag der 1. Vermessung, als es in Strömen goss, war das Wetter vom Feinsten. Sonne für die Begleitung und Wind für die Segler, mitunter etwas viel Wind. Zu den Regatten selbst wird der Drittplazierte der Euro (super passend Rolli!) bestimmt noch was nachreichen. Nach den Wettfahrten wurde im Verein Freibier angeboten, aus verschiedenen Gründen (die sich der weiblichen Begleitung nicht erschlossen) bevorzugte der Großteil der Segler aber den Kiosk um die Ecke zur abendlichen Apres Sail Party, genannt auch: Grüner Pavillon, Bistro, Bierbude ... bis das Etablissement dann in Anlehnung an die Olympischen Spiele kurzerhand "Deutsches Haus" getauft wurde. Dabei bleib es dann auch und die Damen der Bedienung reichten neben Bier ab dem zweiten Tag auch Schnittchen, Chips und kleine Vorspeisen. :-)

 

Ein Rahmenprogramm gab es auch, wobei vor allem am so genannten "Gala Dinner" fast alle Segler mit Familie teilnahmen. Der Preis für die Begleitung war hoch und die Erwartungen auch, Das Vorspeisenbuffet: super, eine zweite servierte Vorspeise interessant ... hoppla, das war das Hauptgericht! Danach noch ein Obstsalat und ein Espresso, Wein und Wasser standen auf den Tischen. Da hatte sich so mancher mehr versprochen.

Reden wurden gehalten, die Sponsoren vorgestellt und Ehrengäste begrüßt. Auch hier hab ich aus deutscher Sicht zu meckern: der 1. und 2. Vorsitzende der IOU-Deutschland nahmen teil, wurden aber nicht benannt oder begrüßt. Weder Jörn noch Ludwig legen vielleicht Wert auf solche Etikette, aber das gehört sich einfach - finde ich - und so mancher deutscher Segler sah das auch so.

Weitere Angebote im Rahmenprogramm wie z. B. Pasta kochen, geführte Wanderungen oder Verkostung von Wein oder Olivenöl gab es und wurden auch angenommen. Andere gestalteten wie wir ein eigenes Rahmenprogramm und waren damit ebenfalls zufrieden.

Zur Durchführung der EURO selbst müssen sich die Segler äußern, ich empfand es eigentlich als gut organisiert. Die Hänger wurden gleich am ersten Tag umgesetzt und standen auf einem gesicherten Gelände. Am letzten Tag waren sie auf einmal wieder alle da ... Das Slippen war auf Grund der Gegebenheiten (tiefer See, Felsen als Ufer) etwas abenteuerlich. Armin beispielsweise rutschte beim Aussteigen aus dem Boot ab und schlug mit der Seite auf die Kante. Die Jolle machte sich selbstständig und trieb auf das felsige Ufer zu. Ein beherzter Holländer sprang ins Wasser und rettete schwimmend das Boot. Danke nochmals! Armins Rippen färbten sich tief lila, leider darf ich das Foto dazu nicht veröffentlichen.

 

 

Aber dafür dieses: Ein Mann wie ein ... Steuerrad: Oskar

 

Am freien Tag fuhren wir mit dem Liniendampfer über den Comer See. Wir machten die gesamte Runde, andere besuchten Bellagio, Mennagio oder Varenna - Orte die genau so schön sind wie sie klingen.

 

 

Ein Blick auf den Sattelplatz. Hilfe beim Slippen gab es auch.

 

Die Tagessieger wurden gekürt und am ersten Abend standen Knut, Olaf und Rolli auf dem Podest ... Was Stefan de Vries zu der Bemerkung veranlasste:

"Ich hab grad ein Déjà-vu. Mit 8 Jahren segelte ich in Zuidlaren Opti und auf dem Podest der O-Jollen hieß es: Wahrendorf, Wahrendorf, Franzmann!"

Uns ließ das auf einen deutschen Europameister hoffen. Aber dann kamen die Holländer in Fahrt. Letztendlich war es Rolli, der neben Stefan de Vries und Onno Yntema als Drittplatzierter auf dem Podest stand.

 

(Die roten Bollen am Rand der Bühne sind übrigens Käse, Edamer!)

Tolle Leistung und herzlichen Glückwunsch! "Unser" Sieger wurde dann auch entsprechend gefeiert und vor allem gewässert:

  

 

Angeblich kennen die Holländer diesen Brauch nicht. Aber wir haben Stefan trotzdem noch baden lassen !

Die Holländer stellten übrigens auch den jüngsten Teilnehmer und die einzige Seglerin. Beide wurden gebührend gefeiert und bejubelt. Auf einigen Regatten in Deutschland wurden ja auch schon jüngere Segler gesichtet, Merlin Lippert z. B. oder Tobias Willmann. Vielleicht kann ja die Aktion "Promoboot" Bewegung in die Szene bringen.

Eine richtige Meisterfeier gab es leider nicht, außer die übliche Stimmungsparty am Deutschen Haus. Das hab ich vermisst. Was haben wir vor Jahren am Gardasee gefeiert und getanzt! Da haben wir uns hinter den Holländern verstecken müssen, die hielten länger durch als wir! Das hat sich irgendwie, irgendwann umgekehrt.

So haben wir uns voneinander verabschiedet und so langsam wurde nicht nur uns bewusst, dass die abenteuerliche Rückfahrt ansteht. Ich will mal über unsere Route schweigen.

Insgesamt war die Euro auf dem Comer See eine runde Sache. Das Segeln war toll, der See zutiefst beeindruckend und die Orte drum herum auch.

Gerne wieder!!! Wenn nur die Anfahrt nicht wäre ...

 

Katrin Schulz

Begleitung der O-101

 

Der Hafen ....

 
Powered by CMSimpleRealBlog
Seitenanfang nächste Seite »

Wir wünschen euch allen eine schöne Segelsaison 2017.


Bitte sendet alles was auf unserer Homepage stehen soll an:

 

Olympiajolle(at)gmx.de oder benutzt das Kontaktformular!

 

Vielen Dank.

 


 

Regatten 2017

 

IDM 2017

Steinhuder Meer vom 12.08. bis 17.08.2017

 

Euro 2017 

Österreich, Attersee 28.08. bis 01.09.2017

 


 

 

Alle Ergebnisse innerhalb 1 Woche bitte an:

info@seglerinfo.de

(html, txt oder csv Format)

oder zur Not per Fax: +49 (0)3212 1021265

 

Seitenanfang
Seite
News

Sponsoren I.O.U. Deutschland

 

 

 

 

Hier könnte Ihre Werbung stehen!  

 

 

 

 


Internationale Deutsche Meisterschaft 2016

 

01. Platz  NED 6       Stefan de Vries

02. Platz  GER 599   Donald Lippert

03. Platz  GER 1       Roland 

                                  Franzmann

                                 

...hier geht es zu den Ergebnissen.


 

 Europameisterschaft 2016

 

01. Platz NED 6      Stefan de Vries 

02. Platz NED 673  Onno Yntema

03. Platz GER 1      Roland 

                                Franzmann 

 ... hier geht es zu den Ergebnissen.


 

 UNSERE TOP TEN

Jahresrangliste 2016

 

01. Platz  Roland Franzmann

02. Platz  Donald Lippert

03. Platz  Knut Wahrendorf

04. Platz  Christian Seikrit

05. Platz  Jan Ten Hoeve

06. Platz  Carlo Forster

07. Platz  Ralf Göpfert

08. Platz  Göran Freise

09. Platz  Olaf Wahrendorf

10. Platz  Peter Lippert

von 205 Seglern in der Rangliste

... hier geht es zur Jahresrangliste 2016.


Reisekönig 2016

 

Dieter Fritsche (Goldi)

GER 1414 mit 61 Wettfahrten

in 17 Regatten


 

Was fahren die ersten 10 der Deutschen Rangliste 2016 für Material?


 

 

 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login