I.O.U. Deutschland e. V.

Seitenanfang
Seite
News

Aktuelles

Bericht 50. Goldplakette und Berliner Meisterschaft eines Teilnehmers (O-Jolle 1502)

23.09.2016

 

Bericht eines Teilnehmers (O-Jolle 1502)

Ausrichter/Veranstalter der diesjährigen Berliner Meisterschaften der  Olympia Jollen und gleichzeitig der „Goldplakette“ sowie des Vier-Zwo-Cups der 420er am Wochenende des 03./04. September war der Joersfelder Segel-Club (JSC). Bemerkungen über den Veranstalter erübrigen sich nahezu: Gewohnt professionelle Vorbereitung, erfahrene Wettfahrtleitung, nicht zu beanstandende Durchführung der Wettfahrten und natürlich – im Hinblick auf das 50igste Jubiläum der Gold-Plakette – eine würdige Siegerehrung.

Wettfahrten auf dem Tegeler See: geliebt, gefürchtet, gehasst. Gerade das „Hasselement“ schien sich vor der ersten Wettfahrten – wieder - zu bestätigen, denn der Wind, auch wenn reichlich vorhanden, konnte sich vor der ersten Wettfahrt nicht auf eine Richtung festlegen, die Grundlage für faire Startbedingungen gewesen wäre. So tuckerte das Startschiff zunächst scheinbar ziellos zwischen Hasselwerder und dem Borsighafen hin und her, bis sich dann die Thermik einigermaßen „beruhigt“ hatte. Gleichwohl blieb, zumindest am Sonnabend, die Lee-Seite der Startlinie bevorzugt und, das sei vorweggenommen, die späteren Gewinner bei den 420er legten am Sonnabend auch dreimal einen klassischen Lee-Start hin.

Auch wenn der Wind im Lauf des Sonnabends konstanter wehte, blieben die Windverhältnisse trotz angenehmer Windstärken „nervös“ - keiner, Profis wie Anfänger, waren vor plötzlichen und vor allem böigen Winddrehungen sicher, die natürlich auch die Plätze durcheinander wirbelten. Der Wettfahrtleitung gelang es aber trotzdem drei ordentliche Wettfahrten durchzuziehen. Sonntag frischte der Wind auf, in Spitzen 20 kn,und blies aus 240°, sodass eine lange Kreuz ausgelegt werden konnte. Der Tegeler See wurde seinem Ruf als „Starkwindrevier" nun wieder einmal gerecht.

Die Olympia-Jollen traten mit 21 Teilnehmern an, darunter nahezu die gesamte aktive Flotte des Tegeler Sees. Gäste aus Brandenburg, Sachsen, Bayern und Schleswig-Holstein bildeten das nationale Flair der Veranstaltung.

Die Wettfahrten selbst waren anspruchsvoll, nicht zuletzt deshalb, weil niemand sicher sein konnte, dass der Schlag den er gewählt hatte, ihn der Luvbahnmarke oder der Ziellinie tatsächlich näher führte. Die Entscheidung spielte sich unter den „üblichen Verdächtigen“ ab – Knut (GER 1509), Christian (GER 1366), Olaf (GER 1495) und Ralf (GER 1246), wobei die Regatta bis zum letzten Lauf spannend blieb, bis Christian Seikrit die Meisterschaft aufgrund der besseren oder glücklicheren Wahl des Schlages die Meisterschaft im letzten Lauf für sich entscheiden konnte.

Für den Vier-Zwo-Cup hatten sich 15 Teams eingefunden. Einige Teams waren aus Brandenburg angereist (Potsdam, Werder, Kloster Lehnin). Auch die Besatzungen der 420er kämpften mit den Witterungsverhältnissen, bei der die eine oder andere Kenterung nicht ausblieb oder aber der Spinnacker davon flog. Insgesamt bestand bei den 420er ein hohes Leistungsniveau. Die Gewinnerinnen, Carolin Schaaf / Julia Marlena Vitek vom VSaW, fuhren vier Siege in vier Wettfahrten ein!
Die Wettfahrten endeten mit der Siegerehrung am Sonntag Nachmittag unter dem Flaggenmast des JSC. Die Verleihung der Meisterschafts–Medaille und die Überreichung der „Goldplakette" durch den Sponsor Kamerad Goebel sowie die Vergabe der JSC–Schirme anlässlich 50-Jahre Goldplakette waren ein würdiger Abschluss der O-Jollenregatta.
Alle 420er Crews und O-Jollenstarter wurden mit Erinnerungsgaben, Sonderpreisen und die Bestplatzierten mit Glaspokalen geehrt.

Es war eine rundherum gelungene Veranstaltung, an die sich die Teilnehmer, wie sich der Unterzeichner bei den Teilnehmern rückversichert hat, gerne und lange erinnern werden. Der Dank gilt dem JSC und natürlich auch dem Sponsor der Goldplakette für den Sieger. Die „Goldplakette“ ist fester Bestandteil des Regattakalenders und der JSC muss keine Sorge um deren Bestand resp. zukünftige Veranstaltungen haben. Wir kommen wieder!

O-Jolle GER 1502

 

..Ergebnisse Olympiajollen!

 

.. Bilder 50 Jahre Goldplakette 2016

 
Powered by CMSimpleRealBlog
Seitenanfang nächste Seite »

Wir suchen zum 01.01.2018 einen neuen Schatzmeister(in) und einen neuen Sekretär(in)!!


Bitte sendet alles was auf unserer Homepage stehen soll an:

 

Olympiajolle(at)gmx.de oder benutzt das Kontaktformular!

 

Vielen Dank.

 


  

Regatten 2018

 

IDM 2018

Deutschland, Gr. Plöner See

vom 20.08. bis 24.08.2018

 

Vorregatta Plön-Cup vom 18.08. bis 19.08.2018

 

Euro 2018

Deutschland, Dümmer See,

vom 30.04. bis 03.05.2018

Reservetag ist der 04.05.2018

(10 Wettfahrten sind geplant).

 

Vorregatta Kupferne Rohrdommel 

vom 28.04. bsi 29.04.2018.


 

 

Alle Ergebnisse innerhalb 1 Woche bitte an:

info@seglerinfo.de

(html, txt oder csv Format)

oder zur Not per Fax: +49 (0)3212 1021265

 

Seitenanfang
Seite
News

Sponsoren I.O.U. Deutschland

 

 

 

 

Hier könnte Ihre Werbung stehen!  

 

 

 

 


Internationale Deutsche Meisterschaft 2017

 

01. Platz  NED 17 Ton op de Weegh

02. Platz  GER 17 Jan ten Hoeve

03. Platz  NED 665 Thies Bosch

                                 

...hier geht es zu den Ergebnissen.


 

 Europameisterschaft 2017 Attersee AUT

 

01. Platz GER 599 Donald Lippert

02. Platz GER 1 Roland Franzmann

03. Platz GER 1509 Knut Wahrendorf

 ... hier geht es zu den Ergebnissen.


 

 UNSERE TOP TEN

2017

 

01. Platz  Jan ten Hoeve

02. Platz  Knut Wahrendorf

03. Platz  Roland Franzmann

04. Platz  Donald Lippert

05. Platz  Göran Freise

06. Platz  Peter Lippert

07. Platz  Christian Seikrit

08. Platz  Axel Forstmann

09. Platz  Heinz-Jürgen Mölders

10. Platz  Johannes Schulte

... hier geht es zur vorl. Jahresrangliste 2017.


Reisekönig 2017

 

Knut Wahrendorf

GER 1509 mit bisherigen 55 Wettfahrten

in 15 Regatten!!


 

Was fahren die ersten 10 der Deutschen Rangliste 2016 für Material?


 

 

 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login