I.O.U. Deutschland e. V.

Seitenanfang
Seite
News

Aktuelles

Ausschreibung 54. Silberne Seerose

28.03.2017

54. Silberne Seerose

O-Jolle (RR 1,23),
Laser-Standard (RR 1,0) und -Radial (RR 1,0)

6./7. Mai 2017

veranstaltet vom

Segel-Club Steinhuder Meer e.V.

Fischerweg 33, 31515 Steinhude

in Zusammenarbeit mit der Wettfahrtvereinigung Steinhuder Meer e.V.

Kennzahl 06



Ausschreibung

Es gelten folgende Abkürzungen :

[NP] Regeln, die nicht Grund für den Protest durch ein Boot sein können. Das ändert WR 60.1(a).

[DP] Regeln, für die die Strafe im Ermessen des Schiedsgerichtes liegt.



1.Regeln

1.1.Die Regatta unterliegt den Regeln, wie sie in den „Racing Rules of Sailing“ (WS, vormals ISAF), deutsche Übersetzung „Wettfahrtregeln Segeln“ des DSV fest­gelegt sind.

1.2.Im Falle eines Sprachkonfliktes gilt für die Wettfahrtregeln Segeln („Racing Rules of Sailing“) der englische, sonst der deutsche Text.

1.3.Es gilt die „Verordnung zur Regelung des Gemeingebrauchs am Dümmer und Steinhuder Meer (Dümmer und Steinhuder Meer-Verordnung — DStMVO —). Die Verordnung ist über die Netzseite www.nlwkn.niedersachsen.de zu erhalten.

2.Werbung [DP]

2.1.Jegliche Werbung durch den Teilnehmer muß WS Regulation 20 (Advertising Code) entsprechen.

3.Teilnahmeberechtigung und Meldung

3.1.Die Regatta ist für Boote der Klassen O-Jolle, Laser-Standard u. Laser-Radial ausgeschrieben.

3.2.Der Schiffsführer muß einen gültigen DSV-Führerschein, Jüngstensegelschein, Sportsegelschein oder einen für das Regattagebiet vorgeschriebenen oder empfohlenen gültigen amtlichen Führerschein besitzen. Bei Mitgliedern anderer nationaler Verbände gilt ein entsprechender Befähigungsnachweis ihres Landes. [DP], [NP]

3.3.Teilnehmer, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, müssen eine von einem Elternteil bzw. einem Vormund unterzeichnete Einverständniserklärung vorlegen. Eine solche Erklärung ist der Ausschreibung als Anhang beigefügt.

3.4.Jedes Mannschaftsmitglied muß Mitglied eines Vereins seines nationalen Verbandes sein. [DP], [NP]

3.5.Teilnahmeberechtigte Boote melden online (www.raceoffice.org/2017-06-Seerose) oder per Vordruck im Anhang an meldestelle@wvstm.de oder an WVStM, Postfach 2401, 31507 Steinhude (Fax 05033 – 939122) bis zum Meldeschluss 28.4.17 (Kennzahl 06 ). Die Meldung wird gültig erst durch Zahlung der Meldegebühr, die Unterzeichnung des Haftungsausschlusses durch jedes Mannschaftsmitglied und – falls anwendbar – durch die Einverständniserklärung gem. 3.3. [DP], [NP]

4.Meldegeld und sonstige Entgelte [NP], [DP]

4.1.Das Meldegeld beträgt € 22.- Das Meldegeld ist zu zahlen an die WVStM, Konto Volksbank Nienburg, IBAN: DE24 2569 0009 1010 5654 00 – BIC: GENODEF1NIN unter deutlicher Angabe des vollständigen Namens, der Bootsklasse und der Kennzahl 06

4.2.Der Anspruch auf Zahlung des Meldegeldes entfällt nicht durch Rücknahme der Meldung oder durch Fernbleiben des Bootes. Das Meldegeld wird nur bei Ablehnung der Meldung zurückerstattet.

4.3.Am 6.5. findet ein Seglertreff mit Spanferkelessen ab ca. 19:00 Uhr im SCStM statt.

5.Zeitplan

5.1.Das Regattabüro ist geöffnet am 05.05. ab 18 Uhr und am 06.05. ab 9 Uhr.

5.2.Die Wettfahrtleitung kann rechtzeitig vor dem Auslaufen zur ersten Wettfahrt eine Steuerleutebesprechung ansetzen ; näheres dazu enthalten die Segelanweisungen.

5.3.Das Ankündigungssignal für die erste Wettfahrt ist für 11:55 Uhr vorgesehen.

5.4.Am letzten Wettfahrttag wird nach 14:00 Uhr kein erstes Ankündigungssignal zur letzten Wettfahrt mehr gegeben.

5.5.Siegerehrung nach Ende der Protestfrist und etwaiger Verhandlungen für die letzte Wettfahrt.

6.Segelanweisungen

6.1.Die Segelanweisungen sind im Regattabüro des SCStM erhältlich.

7.Veranstaltungsort

7.1.Das Clubhaus und die Anlagen des Segel-Club Steinhuder Meer befinden sich: Fischerweg 33, 31515 Steinhude

7.2.Regattagebiet ist das Steinhuder Meer.

8.Wertung

8.1.Es sind insgesamt 4 Wettfahrten vorgesehen.

8.2.Werden weniger als 4 Wettfahrten vollendet, ist die Serienwertung eines Bootes gleich der Summe seiner Wertungen in den Wettfahrten. Werden 4 oder mehr Wettfahrten vollendet, ist die Serienwertung eines Bootes gleich der Summe seiner Wertungen in den Wettfahrten mit Ausschluß seiner schlechtesten Wertung.

9.Preise

9.1.Punktpreise: Für das erste Drittel der bis zum Meldeschluß gemeldeten Boote wird je ein Preis gegeben. Bei der Siegerehrung nicht in Empfang genommene Preise werden nicht nachgesandt.

Im Laser-Standard werden im Rahmen einer gesonderten Masterwertung zusätzliche Punktpreise vergeben.

9.2.Wanderpreise: 1. Silberne Seerose für den Sieger der O-Jollen, 2. Wilhelm Nordmeier jun. Gedächtnispreis für den bestplatzierten O-Jollen-Segler der Flotte Steinhude, 3. Seerosenteller für den Sieger im Laser-Standard, 4. Steinhuder Master-Cup für den besten Master im Laser-Standard, 5. Gläserne Seerose für die beste Steuerfrau im Laser-Radial, 6. Seerosenpokal für den besten Steuermann im Laser-Radial.

9.3.Sonderpreise: Olympische Preise in allen Klassen für den/die Segler/in der/die alle Wettfahrten korrekt beendete und dabei die höchste Punktzahl erreichte.

10.Akzeptanz der Regeln und Haftungsausschluß

10.1.Mit der Meldung verpflichtet sich der Teilnehmer zur Beachtung der „Wettfahrtregeln Segeln“ DSV sowie aller für die Veranstaltung geltenden Regeln. Die Verantwortung für die Entscheidung eines Bootsführers, an einer Wettfahrt teilzunehmen oder sie fortzusetzen, liegt allein bei ihm. Er übernimmt insoweit auch die Verantwortung für seine Mannschaft. Der Bootsführer ist für die Eignung und das richtige seemännische Verhalten seiner Crew sowie für die Eignung und den verkehrssicheren Zustand des gemeldeten Bootes verantwortlich. Der Veranstalter ist berechtigt, in Fällen höherer Gewalt oder aufgrund behördlicher Anordnungen oder aus Sicherheitsgründen Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder die Veranstaltung abzusagen. In diesen Fällen besteht keine Schadenersatzverpflichtung des Veranstalters gegenüber dem Teilnehmer, sofern der Veranstalter den Grund für die Änderung oder Absage nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt hat. Eine Haftung des Veranstalters, gleich aus welchem Rechtsgrund, für Sach- und Vermögensschäden jeder Art und deren Folgen, die dem Teilnehmer während oder im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung durch ein Verhalten des Veranstalters, seiner Vertreter, Erfüllungsgehilfen oder Beauftragten entstehen, ist bei der Verletzung von Pflichten, die nicht Haupt-/bzw. vertragswesentliche Pflichten (Kardinalpflichten) sind, beschränkt auf Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. Bei der Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung des Veranstalters in Fällen einfacher Fahrlässigkeit beschränkt auf vorhersehbare, typischerweise eintretende Schäden. Soweit die Schadenersatzhaftung des Veranstalters ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, befreit der Teilnehmer von der persönlichen Schadenersatzhaftung auch die angestellten Vertreter (Arbeitnehmer und Mitarbeiter), Erfüllungsgehilfen, Sponsoren und Personen, die Schlepp-, Sicherungs-, oder Bergungsfahrzeuge bereitstellen, führen oder bei deren Einsatz behilflich sind, sowie auch alle anderen Personen, denen im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung ein Auftrag erteilt worden ist. Die gültigen „Racing Rules of Sailing“ (World Sailing, vormals ISAF), die Klassenvorschriften sowie die Vorschriften der Ausschreibung und Segelanweisung sind einzuhalten und werden ausdrücklich anerkannt. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Mit der Meldung erklärt sich der Teilnehmer einverstanden, daß Namen und Bilder der Teilnehmer veröffentlicht werden können.

10.2.Die Erklärung zur Akzeptanz der Regeln und zum Haftungsausschluß muß vor dem Start zur ersten Wettfahrt für jedes Boot durch den verantwortlichen Schiffsführer sowie durch jedes Mannschaftsmitglied unterzeichnet werden.

11.Versicherung

11.1.Alle teilnehmenden Boote müssen eine gültige Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens € 3.000.000 pro Veranstaltung oder dem Äquivalent davon haben. [DP]

12.Weitere Informationen

12.1.Quartierwünsche richten Sie bitte an das Fremdenverkehrsbüro Steinhude www.steinhude-am-meer.de.

12.2.Hunde sind auf dem Clubgelände des SCStM nicht erwünscht.

12.3.Es können zusätzliche externe Sicherungsboote angemeldet werden, die online gemeldet werden müssen (www.raceoffice.org/2017-06-Seerose). Dafür ist eine Gebühr von 10 € beim Veranstalter zu zahlen. Es muß eine Kennzeichnungsflagge gezeigt werden, die beim Veranstalter für 20 € Pfand ausgeliehen werden kann.



Anhang

Diese unterzeichnete Erklärung ist Bestandteil der gültigen Meldung eines Teilnehmers im Alter von noch nicht 18 Jahren sein.



ERKLÄRUNG DER ELTERN ODER ERZIEHUNGSBERECHTIGTEN

Hiermit erkläre ich / erklären wir, als Eltern / Vormund von:

Name des Teilnehmers

 

Segelklasse

 

Segelnummer

 



Der Haftungsausschluß der Ausschreibung ist für ihn/sie bindend ist. Ich / wir stimme(n) zu, daß er / sie, wie in der Ausschreibung angegeben, an den Wettfahrten teilnimmt. Ich / wir erkläre(n) ausdrücklich, daß es nach Regel 4 der Wettfahrtregeln Segeln des DSV seine / ihre alleinige Entscheidung ist, an einer Wettfahrt teilzunehmen oder sie fortzusetzen. Ich / wir werde(n) seine / ihre Entscheidung akzeptieren und nicht vor Gericht oder einer anderen Stelle anfechten.

Datum, Unterschrift



ELTERN oder ERZIEHUNGSBERECHTIGTER

Vor- u. Zuname

 

Straße

 

PLZ, Ort

 

Mobil

 

E-Mail

 





Meldung

Regatta

Kennzahl

54. Silberne Seerose 2017

06

Bootsklasse

 

Segelnummer

 

Steuermann/frau

(Name, Vorname)

Geb.Dat. Lasersegler

 

Straße, Hausnummer

 

PLZ, Wohnort

 

Verein

 

DSV-Nr.

 

e-mail

 

Telefon

 

Fax

 

Verein

 

DSV-Nr.

 

 

.

 

Ich beabsichtige, mein Boot im ……………………………………………… unterzubringen.

 

Mit dieser Meldung erkenne ich die in der Ausschreibung enthaltenen Regeln an.

Datum, Unterschrift

 



 
Powered by CMSimpleRealBlog
Seitenanfang nächste Seite »

Wir wünschen euch allen eine schöne Segelsaison 2017.


Bitte sendet alles was auf unserer Homepage stehen soll an:

 

Olympiajolle(at)gmx.de oder benutzt das Kontaktformular!

 

Vielen Dank.

 


 

Regatten 2017

 

IDM 2017

Steinhuder Meer vom 12.08. bis 17.08.2017

 

Euro 2017 

Österreich, Attersee 28.08. bis 01.09.2017

 


 

 

Alle Ergebnisse innerhalb 1 Woche bitte an:

info@seglerinfo.de

(html, txt oder csv Format)

oder zur Not per Fax: +49 (0)3212 1021265

 

Seitenanfang
Seite
News

Sponsoren I.O.U. Deutschland

 

 

 

 

Hier könnte Ihre Werbung stehen!  

 

 

 

 


Internationale Deutsche Meisterschaft 2016

 

01. Platz  NED 6       Stefan de Vries

02. Platz  GER 599   Donald Lippert

03. Platz  GER 1       Roland 

                                  Franzmann

                                 

...hier geht es zu den Ergebnissen.


 

 Europameisterschaft 2016

 

01. Platz NED 6      Stefan de Vries 

02. Platz NED 673  Onno Yntema

03. Platz GER 1      Roland 

                                Franzmann 

 ... hier geht es zu den Ergebnissen.


 

 UNSERE TOP TEN

Jahresrangliste 2016

 

01. Platz  Roland Franzmann

02. Platz  Donald Lippert

03. Platz  Knut Wahrendorf

04. Platz  Christian Seikrit

05. Platz  Jan Ten Hoeve

06. Platz  Carlo Forster

07. Platz  Ralf Göpfert

08. Platz  Göran Freise

09. Platz  Olaf Wahrendorf

10. Platz  Peter Lippert

von 205 Seglern in der Rangliste

... hier geht es zur Jahresrangliste 2016.


Reisekönig 2016

 

Dieter Fritsche (Goldi)

GER 1414 mit 61 Wettfahrten

in 17 Regatten


 

Was fahren die ersten 10 der Deutschen Rangliste 2016 für Material?


 

 

 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login